PT #09: – Manifestieren mit aromatischem Anker –

 

[ Tipps & Tricks ]

Bildschirmfoto 2019-07-18 um 10.36.28.png
 
 

Meine Intention hinter all dem, was ich tue, ist es, euch an eure grandiose Kraft zu erinnern, euch in eure Verantwortung zurückzubringen und euch selbstständig zu machen. So dass ihr euch auf eigene Faust das Leben eurer Träume erschaffen könnt. Ein Leben, das nicht nur euer Herz höher schlagen, sondern euch morgens vor lauter Vorfreude aus dem Bett hüpfen lässt. Und ich sehe mich dazu nach immer weiteren Möglichkeiten um, um sie mit euch zu teilen und euch damit bestmöglich unterstützen und empowern zu können. Einige dieser Tools sind es zu meditieren, zu visualisieren, Skripte für das eigene Leben zu schreiben, gezielte Entscheidungen zu treffen und eure Zukunft energetisch herbeizurufen. Dieses ganze Toolkit, aus dem ihr euch zu jeder Zeit die für euch passende Herangehensweise auswählen könnt, möchte ich heute liebend gerne für euch erweitern.

Und zwar geht es, wie der heutige Beitragstitel schon verrät, darum, einen aromatischen Anker zu kreieren, um die eigene Manifestationspraxis effektiver zu gestalten und den Manifestationsprozess zu beschleunigen. Gerüche können uns innerhalb von Nanosekunden in unsere Vergangenheit zurücktransportieren, ebenso können sie uns aber auch in unsere Zukunft versetzen. Sie haben die Fähigkeit, starke emotionale Erinnerungen in uns hervorzurufen, vergangene “tatsächliche" sowie künftige, die wir mittels unserer Visualisierungen und Meditationen und Skripten geschaffen haben. Das liegt daran, dass sich unser Unterbewusstsein sehr leicht austricksen lässt, und Erfahrungen sowie die bloße Vorstellung davon ausreicht, Gefühle in uns auszulösen. Aromatische Anker erlauben uns also, unsere Zukunft gefühlsmäßig noch mehr zu verkörpern, uns schwingungs-mäßig noch mehr an unsere Vision anzunähern und sie auf diese Weise energetisch in unser Leben zu ziehen. Sie helfen uns, uns nicht mehr so sehr von unserem Alltag und unserer gegenwärtigen Situation sowie alten Triggern und dem ununterbrochenen Geplappere von unserem Ego ablenken zu lassen. Aromatische Anker helfen uns, das Ruder schnell herumzureißen, wenn wir wieder einmal in alte Verhaltensweisen, Gedankenmuster und Glaubenssätze zurückfallen, die uns Erfahrungen bescheren, die wir nicht mehr machen möchten. Und Momente wie diese zum Anreiz zu nehmen, neue Glaubenssätze und neue Emotionen sowie neue Entscheidungen zu wählen.

Wenn wir uns also bewusst sind, welche unsere Ziele sind, was für Erfahrungen wir machen möchten, wie sich unser Alltag anfühlen soll und wer wir in diesem Leben sein möchten, ist es Zeit, mit einer Kombination an ätherischen Ölen oder aber einem Einzelöl einen aromatischen Anker zu setzen. Das heißt, diejenigen Ziele, Erfahrungen und Visionen, die wir manifestieren möchten, mit einem bestimmten Duft und Aroma zu verbinden. Wobei wir großartiger Weise nicht nur unser Gehirn hacken und uns unsere Vorstellungskraft zunutze machen, sondern auch die Wirkung ätherischer Öle und unsere eigene Schöpferkraft ausschöpfen, um uns mit Hilfe des Gesetzes der Anziehung das Leben unserer Träume zu kreieren. Indem wir, bevor wir meditieren/visualisieren oder während wir unser Skript durchgehen, entweder das ausgesuchte Einzelöl oder die ausgewählte Ölmischung einatmen oder an unserem aromatischen Anker riechen. Ätherische Öle, die nach Belieben und Vorlieben sowie der jeweiligen emotionalen und energetischen Wirkung (Emotions & Essential Oils) ausgewählt werden können. Und uns dabei helfen, nicht aus unserer Vergangenheit heraus zu erschaffen und nicht nur das zu kreieren, was vom aktuellen Standpunkt aus möglich erscheint, sondern Erfahrungen mit klarem Blick auf unsere Zukunft zu manifestieren. Noch nicht erlebte, unbekannte und gewünschte Erlebnisse in unser Leben zu ziehen und das aus der Fülle heraus, in Einklang mit dem eigenen Seelenweg und im Vertrauen auf die eigene Schöpferkaft.

Mit einem aromatischen Anker kannst du nicht nur immer wieder Erinnerungen an deine Wunschzukunft auslösen, sondern dich auch gefühlsmäßig noch tiefer in deine Visionen hineinversetzen, dich energetisch dadurch noch mehr auf die entsprechende Frequenz anheben, und damit deinen Manifestationsprozess weiter beschleunigen. Diese Praxis hilft sowohl auf feinstofflicher als auch auf feststofflicher Ebene, da unser Gehirn zum einen wie eine Art Bestätigungsmaschine unserere Glaubenssätze funktioniert und unsere Gedanken zum anderen immer wieder gleiche Trampelpfade entlang wandern. So dass wir dadurch unsere Außenwelt anders wahrnehmen können, neue Lösungen, Wege und Möglichkeiten erkennen können und andere Verhaltensweisen an den Tag legen können.

I trust in the next chapter, because I know the author.
— Vish Hemnani