Unterstützung, Tipps & Tricks, Beratung

– Kostenlose Wellnessberatung –

[ Ätherische Öle ]

Die Natur ist meine Medizin.
— SARA MOSS-WOLFE

Was sind ätherische Öle?

Wenn du schon darüber gelesen hast, wie Aromatherapie mein Leben verändert hat, dann weißt du, dass ätherische Öle für mich nichts mit Hokuspokus zu tun haben. Und dass es sich dabei um nichts anderes als um reine, hochkonzentrierte Pflanzenessenzen handelt. Die in den meisten Fällen durch Wasserdampfdestillation aus Samen, Rinden, Stängeln, Wurzeln, Blüten und anderen Pflanzenteilen gewonnen werden. Für die Herstellung von ein paar Tropfen werden unheimlich große Mengen an Pflanzenmaterial verarbeitet. So sind für 1 Gramm (circa 25 Tropfen) Rosenöl 5kg Rosenblüten nötig und für die selbe Menge an Melissenöl sogar 7kg. Ätherische Öle tragen aber nicht nur die volle Pflanzenpower in sich, sondern sind sogar so potent, dass ihre Wirkung die von getrockneten Kräutern 50-70x übersteigt. Deswegen wirkt ein Tropfen Pfefferminzöl auch genauso sehr wie 28 Tassen Pfefferminztee. Ihr habt richtig gelesen, 28 Tassen. Die müssen auch erstmal getrunken werden. Aber jetzt nochmal zurück zum Ernst des Lebens. Man könnte sie auch als die pflanzeneigene Hausapotheke bezeichnen, da es ihr eigentlicher Zweck ist, ihre Ursprungspflanze vor Umweltgefahren zu beschützen. Vor Mikroorganismen, Insekten, Tieren, UV-Strahlung und Wasserverdunstung. Wobei sie sich nicht nur auf diese Art und Weise um den Fortbestand der Pflanzen kümmern, sondern sie auch Insekten zur Bestäubung anlocken. Und die Pflanzen miteinander kommunizieren lassen. Wieder richtig gelesen! Das ist kein Witz! Es gibt tatsächlich Pflanzen, die in Gefahrenmomenten ätherische Öle absondern, um wieder andere vor dem Gefressenwerden zu warnen.

Wofür kann ich sie benutzen?

Aromatherapie kann für ein wirklich breites Spektrum an emotionalen und körperlichen Beschwerden angewendet werden. Und das nicht nur nachsorglich zur Behandlung, sondern auch präventiv. Du kannst sie aber auch in deine Kosmetikroutine integrieren, sie als natürliche Haushalts- und Reinigungsmittel gebrauchen oder als Ernährungsergänzung nutzen. Oder eben damit deine körperliche Gesundheit wie auch dein emotionales Wohlergehen unterstützen. Hier ein kleiner Überblick über die vielen verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten der Öle:

  • Zitronenöl - Wirkt entgiftend und energetisierend auf den Körper, hebt die Stimmung, natürlicher Reinigungsmittelszusatz

  • Pfefferminzöl - Lindert Kopfschmerzen, unterstützt die Verdauung, fördert das Konzentrationsvermögen, beschwingt das Gemüt

  • Grapefruitöl - Kurbelt den Stoffwechsel an, schafft Abhilfe bei negativen Essgewohnheiten, unterstützt Selbstliebe-Praxis

  • Lavendelöl - Reduziert Hautunreinheiten, lindert Sonnenbrand, erzeugt inneres Ruhegefühl und Entspannung, schafft Klarheit

  • Weihrauchöl - Heilende Hautpflege, wirkt entzündungshemmend und fördert das Immunsystem, unterstützt die Innere-Kind-Heilung


Wie wende ich die ätherischen Öle von dōTERRA an?

Ätherische Öle werden üblicherweise nach einer der drei Methoden angewendet. Eine davon ist die aromatische Diffusion, wobei ihr sie von einem Zerstäuber diffundieren lassen, sie aus euren Handflächen oder aber direkt aus der Flasche inhalieren könnt. Eine weitere Möglichkeit ist die direkte Anwendung auf der Haut, wobei sie je nach Öl pur aufgetragen werden können oder aber mit einem beliebigen Trägeröl (Fraktioniertes Kokosöl, Olivenöl, Sesamöl, Jojobaöl) gemischt werden müssen. Bei Kleinkindern und Menschen mit besonderen Bedürfnissen oder sehr sensibler Haut sollte es in jedem Fall mindestens im Verhältnis von 3:1 verdünnt werden. Zu guter Letzt können die Öle von dōTERRA aufgrund ihres therapeutischen Grades auch bedenkenlos innerlich angewendet und eingenommen werden. Sie sind von Natur aus sicher und haben, wenn überhaupt, wirklich kaum unerwünschte Nebenwirkungen, wenn sie empfehlungsgemäß verwendet werden. Gleichzeitig handelt es sich um hochkonzentrierte Pflanzenstoffe, die mit Bedacht benutzt werden sollten. Unter ärztlicher Behandlung und bei Schwangerschaft, solltet ihr euch im Vorhinein mit eurem Arzt absprechen. Wohingegen die Dosierungsanleitung in jedem Fall im Hinterkopf behalten werden sollte.

EmpfohleneDosierungenDoterra.png

Worauf muss ich bezüglich der Qualität achten?

Mein persönlicher Rat an euch ist, wirklich ein Auge auf die Qualität eurer ätherischen Öle zu haben. Darauf zu achten, dass es sich tatsächlich um 100% naturreine Öle handelt, die strenge Qualitäts- und Reinheitskontrollen bestanden haben. Mir selbst beispielsweise kommt nichts mehr ins Haus, geschweige denn in meine Nähe, das weniger hochwertig ist, weil meine körperliche Fitness und emotionale Gesundheit an allererster Stelle steht. Und da ich weder Ausnahmen mache, wenn es um Kosmetikprodukte, Haushaltswaren oder Lebens- und Arzneimittel geht, gehe ich auch hier keine Kompromisse ein. Das ist auch der Grund, warum ich mich für dōTERRA entschieden habe. Die Öle haben alle nämlich nicht nur therapeutischen Grad, sondern sind auch frei von Füllstoffen, künstlichen Zusätzen, Verunreinigungen und chemischen Rückständen. Und um dem Ganzen noch einen draufzusetzen, gibt sich das Unternehmen zusätzlich große Mühe, die Pflanzen in ihren natürlichen Lebensräumen anzupflanzen, was einen unheimlich großen Effekt auf deren Wirkung und Qualität hat. So können sich zwei Öle mit therapeutischem Grad dennoch qualitätsmäßig unterscheiden.

Wie komme ich an die ätherischen öle von dōTERRA?

Ich habe mich besonders bemüht, euch eine schnelle und leicht verständliche Schritt-für-Schritt-Bestell-Anleitung zu schreiben.

Was mache ich, wenn ich mir noch nicht sicher bin, welche Öle ich bei dōTERRA bestellen möchte?

Wenn du gerne noch mehr über die Wirkung von ätherischen Öle erfahren und dir eine individuelle Beratung wünscht, dann bist du bei mir genau richtig. Ab sofort kannst du dich nämlich mit einer Email an marion@marionluisa.com für einen kostenlosen Termin anmelden.